Ungefährdeter Sieg in neuer Heimspielstätte

Zu einem völlig verdienten 29:19 Heimspielsieg gegen die Mannschaft von HSG Sachsenring kam unser Team am Sonntag in ihrer neuen Heimspielstätte. Nach dem Schlusspfiff in der Sporthalle des CPSV an der Forststraße war damit klar, dass der Umstieg in diese Stätte geglückt war. Die Mannschaft um Niels Blume geriet dabei zu keiner Zeit in wirkliche Gefahr, wenngleich noch eine Vielzahl von Chancen ungenutzt blieb. Doch das war an diesem Tage verschmerzbar.

Bereits zu Beginn machten unsere Jungs deutlich, dass an diesem Tage die Premierenpunkte in der neuen Halle bleiben sollten. Konzentriert, schnell, dynamisch und erfolgreich wurden die Angriffe vorgetragen. Das veranlasste den Gästetrainer bereits nach wenigen Minuten die 1. Auszeit zu nehmen (5:3). Doch unsere Jungs ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und handelten nach dem vorgegebenen Matchplan mit schnellen Spiel weiter. So konnte die Führung stetig ausgebaut werden (10:4, 13:6) Da hatte die HSG bereits die 2. Auszeit in dieser 1. Halbzeit genommen. Bis zum Pausenpfiff konnten die Gäste zwar noch etwas vom Rückstand abknabbern, doch beim 15:10 war damit Schluss, es ging in die Kabinen.

So sollte es auch in Halbzeit zwei weiter gehen. Lediglich beim 16:12 waren die Gäste nochmals auf 4 Tore heran gekommen. Dann jedoch legte die SG CHC wieder richtig los und gestaltete das Spiel sehr dynamisch. Lohn dieses Zwischenspurtes war eine 21:12 Führung und damit eine Vorentscheidung Mitte dieser Halbzeit. Im Vorgefühl dieses sicheren Vorsprunges schlichen sich dann ein paar Unkonzentriertheiten vor allem beim Abschluss ein. So pegelte sich das Spiel immer so um diesen Abstand ein. Beim 27:17 waren es erstmals 10 Tore und eben diese 10 Tore waren es auch beim Schlusspfiff (29:19).

Sicher, es waren ein hoher Sieg und sicher, es war noch Luft nach oben. Doch es war eben auch ein Sieg und das zählt zunächst. Damit steht unsere neu formierte Mannschaft bei einem ausgeglichenen Punktestand. Niels Blume und das Team werden den Sieg und das Spiel entsprechend einordnen, freuen sollten sich die Jungs darüber allemal.

 

Aufstellung:

Sascha Draeger, Martin Hornschuh;

Maximilian Bier, Hagen Ludwig, Daniel Zipplies, Sven Gerschler, Sebastian Grimm, Sven Stölzel, Andreas Zollstab, Florian Scheinert, Max Kanter, Stefan Staude, Richard Börner

 
Spielerportrait
aktuelle Links:
Banner
Nächstes Spiel
Sam, 14. Okt 2017 16:00 Uhr
Verbandsliga Sachsen West
Zwönitz
Zwönitz
: SG CHC
SG CHC
Saisonstatistik
Kurztabelle
  Heim  GesamtAuswärts
  SP+/-
Pl-Oberlosa II24:028
LVB II24:024
Rückmarsdf24:023
4 SG CHC24:015
HSG Nd/Döb II34:2-7
Leipzig-Mitte22:212
HSG Sari22:20
Lpz/Zwenkau II22:2-4
Böhlen21:3-2
10 Zwönitz00:00
11 Rottl/Lok20:4-15
12 HC Glauch/M. II20:4-17
  SP+/-
LVB II48:044
Rückmarsdf46:233
Lpz/Zwenkau II46:2-1
Zwönitz35:114
Pl-Oberlosa II34:213
Leipzig-Mitte44:49
7 SG CHC44:4-6
HSG Nd/Döb II44:4-10
HSG Sari42:6-35
10 Böhlen41:7-14
11 Rottl/Lok41:7-17
12 HC Glauch/M. II41:7-30
  SP+/-
Zwönitz35:114
LVB II24:020
Lpz/Zwenkau II24:03
Rückmarsdf22:210
Leipzig-Mitte22:2-3
Rottl/Lok21:3-2
HC Glauch/M. II21:3-13
HSG Nd/Döb II10:2-3
Pl-Oberlosa II10:2-15
10 Böhlen20:4-12
11 SG CHC20:4-21
12 HSG Sari20:4-35